Skip to main content

Bankerlampe blau

Zugegeben, zuweilen geht nichts über das Original – im Falle einer Bankerleuchte über einen grünen Lampenschirm. Doch Abwechslung macht das Leben süß. Das dachten sich auch die Designer der Bankerlampe blau. Folglich kreierten sie mit ihr eine Lampe, die sich durch ihren Art-déco-Stil in Anlehnung an die Belle Époque wunderbar in jedes Arbeitszimmer und jede (Privat-) Bibliothek einfügt. Weiteres Plus: Durch die geschickte Verteilung von einer hellem Glasschicht innen und einer Schicht aus blickdichtem dunklen Glas außen sorgt die Lampe für genug Helligkeit beim Lesen und verhindert gleichzeitig unangenehme Blendeffekte.


Bankerlampe blau von mare-me

Die grüne Schreibtischlampe, die seit den 1920er Jahren als „Bankerlampe“ die Schreibtische von zahlreichen Anwälten, Bankiers, Architekten und Geschäftsleuten ziert, hat sicher jeder schon das eine oder andere Mal gesehen. Ob man zu Zeiten des Art Déco geahnt hatte, welch ein Designklassiker hier geschaffen wurde?

Bis heute erfreut sich die Bankerlampe jedenfalls so großer Beliebtheit, dass sie von zahlreichen Herstellern nachempfunden wird. Der charakteristische, schwenkbare Lampenschirm aus grünem Glas ist dabei obligatorisch – aber warum eigentlich?

Für alle, die Grün nicht als ihre Lieblingsfarbe betrachten, ist die Bankerlampe auch als blaue Schreibtischleuchte zu haben. Anders ist hier jedoch nur der Lampenschirm, ansonsten entspricht die Bankers Lamp weitestgehend dem historischen Vorbild. Selbstverständlich ist der Lampenschirm schwenkbar und sorgt so für die optimale Ausleuchtung des Arbeitsbereichs. Die blaue Farbe macht diese Bankerlampe jedoch zu einem Blickfang in sämtlichen Wohnbereichen.

Auf dem Telefonschränkchen macht sich die Lampe ebenso gut wie auf dem Klavier, der Anrichte oder dem Beistelltisch in der Leseecke. Mit ihrer Optik fügt sich die Bankers Lamp sowohl in einen elegant-historischen Einrichtungsstil als auch in ein maritimes Ambiente. Für den Erwerb muss man nicht an der Küste leben. Wer dort jedoch über ein klassisch eingerichtetes Anwesen verfügt, findet in dieser Bankerlampe sicher die passende Ergänzung.

Selbstverständlich verfügt die Lampe über eine Schraubfassung mit E27 Standard und kann auch mit energiesparenden LED-Leuchtmitteln betrieben werden. Sicherheit, historisches Ambiente und gute Beleuchtung müssen sich also nicht widersprechen.

Bankerlampe, blau

129,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Im Shop ansehen

Bankerlampe in blau von etc-shop

So kennt man die klassische Bankerlampe, wie sie vor bald einhundert Jahren in den USA im Stil des Art Déco entworfen wurde: Mit dem schmuckvollen Metallfuß und dem Schalter über das ebenfalls metallische Zugkettchen hält sich auch das VINTAGE von etc-Shop sehr dicht am Original. Auffällig ist jedoch, dass es sich hier um eine blaue Schreibtischlampe handelt. Ansonsten entspricht der charakteristische, schwenkbare Lampenschirm aber sehr genau dem historischen Vorbild. Natürlich mit dem Unterschied, dass diese Bankerlampe technisch in der modernen Zeit angekommen ist. Die Bankers Lamp gilt also als besonders sicher und sparsam. Das passende LED-Leuchtmittel gehört hier mit zum Lieferumfang.

Als blaue Schreibtischleuchte ermöglicht diese Bankerlampe ganz neue Dekorationsideen. Selbstverständlich bietet sie auf dem Schreibtisch eine perfekte Ausleuchtung, taucht aber auch den Flur, das Esszimmer oder den Wohnbereich in wunderbares Licht. Dabei fügt sie sich nicht nur in einen von antiken Möbeln geprägten Einrichtungsstil ein, sondern passt auch zu einem maritimen Ambiente. Ganz bewusst haben die Designer für das Blau dieser Lampe einen ebenso kräftigen Farbton gewählt, wie man es von ihrem grünen Vorbild kennt.

Da diese Bankerlampe zu einem absolut erschwinglichen Preis zu haben ist, empfiehlt sie sich natürlich nicht nur für Anwälte, Notare oder Bankiers. Wer Freude an einer stilvollen Einrichtung hat, sollte sich dieses Modell unbedingt einmal näher anschauen.


Bankerlampe blau von Casa Padrino

Viele Designobjekte erlangen echten Kultstatus – allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum. Bereits nach wenigen Jahren geraten die meisten Entwürfe in Vergessenheit. Nicht so die Bankerlampe, die vor fast einhundert Jahren in den Vereinigten Staaten entworfen wurde. Zumeist kennt man die Bankers Lamp, wie sie in ihrer ursprünglichen Heimat heißt, mit ihrem schwenkbaren Lampenschirm aus knallgrünem Glas.

Die Designer von Casa Padrino haben sich bei ihrer Interpretation der Bankerlampe insgesamt recht dicht am Original gehalten. Die andere Farbgebung fällt allerdings sofort auf: Anstelle eines grünen Lampenschirms und eines Messingfußes besticht diese Bankers Lamp durch die Kombination aus blauem Schirm und silbernem Fuß.

Dank ihrer abgewandelten Aufmachung ermöglicht die blaue Schreibtischlampe ganz neue Möglichkeiten der Dekoration. Selbstverständlich rückt sie jeden Schreib- oder Arbeitstisch ins beste Licht, ohne dabei den ganzen Raum zu beleuchten. Darüber hinaus ist die blaue Schreibtischleuchte auch sehr gefällig im Wohn- oder Esszimmer, als Eyecatcher auf dem Telefonschränkchen oder im Gästezimmer auf dem Nachttisch.

In ihrer blau-silbernen Variante fügt sich die Bankerlampe nicht nur in ein historisches Ambiente, sondern passt auch toll zu einer modernen, maritimen Einrichtung. Denn die blaue Schreibtischlampe wurde zwar dem Original nachempfunden, kommt aber mit etwas weniger Rundungen und Schnörkeln aus. So könnte sie auch als hochmodernes Designobjekt durchgehen.

Modern ist die Bankerlampe freilich auch aus technischer Sicht. Denn in die E27-Standardfassung kann selbstverständlich auch ein modernes, energiesparendes LED-Leuchtmittel eingesetzt werden.


Bankerlampe in blau von Maritime-Kunstideen

Echte Klassiker sind unverbesserlich. Allerdings lassen sie sich neu interpretieren, wodurch das Ergebnis nicht schlechter werden muss als das Original. Ein Beispiel dafür ist die Bankerlampe, die bereits vor annähernd einhundert Jahren im Stil des Art Déco in den Vereinigten Staaten erdacht wurde. Die so entstandene blaue Schreibtischleuchte verfügt dabei über ausreichend viele Schnörkel, um als Bankers Lamp gelten zu können.

Trotzdem ist sie so schlicht, dass sie sich auch in einen modernen, minimalistischen Einrichtungsstil perfekt einfügt. Das knallige Blau des gläsernen, schwenkbaren Lampenschirms ist dabei ein echter Eyecatcher, wirkt aber keineswegs aggressiv.
Besonders für den maritimen Bereich ist diese Bankerlampe wie geschaffen. In einem entsprechend gestalteten Ambiente macht sie sich immer gut.

Der Name Bankers Lamp verrät zwar bereits, dass sie ursprünglich für Bankiers, Anwälte oder erfolgreiche Geschäftsleute geschaffen wurde. Als blaue Schreibtischlampe darf sie aber auch den Schreibtisch eines Kapitäns zieren. Und nicht nur den Schreibtisch: In der Bibliothek sieht sie ebenso toll aus wie in der Bar oder im Flur – ob auf dem Schiff oder an Land.

In einem Punkt ist die Bankerlampe selbstverständlich besser als das Original: In die E27-Standardfassung kann ein energiesparendes LED-Leuchtmittel eingeschraubt werden. Die gesamte Elektrifizierung dieser Bankers Lamp ist zudem deutlich sicherer und langlebiger als bei ihrem historischen Vorbild. Manche Aspekte können also sogar bei Klassikern noch optimiert werden, wenn technische Neuerungen es erlauben.